Starterzertifikat Suggestopädie

Roswitha Sanders

Roswitha Sanders

geb. '55, Lehrerin, Museumspädagogin, Suggestopädin, seit 1989 Dozentin und Trainerin in der Erwachsenenbildung

Brigitte Schwitalla

Brigitte Schwitalla

Suggestopädin, Trainerin für Englisch, Spanisch, DaF

Ausbildung für ganzheitliches Lehren und Lernen

Was ist Suggestopädie?

Das pädagogische Konzept der Suggestopädie beinhaltet u.a. das Lehren und Lernen mit allen Sinnen und berücksichtigt somit die individuell unterschiedlichen Bedürfnisse von visuellen, auditiven und kinästhetischen Lerntypen.

In einer angenehmen und anregend gestalteten Lernumgebung wird durch das ausgewogene Zusammenspiel von kreativer Methodik und vielfältiger Interaktion, sowie mit dem Einsatz von Musik, Entspannungstechniken oder Aktivitäten zum Energieaufbau die Basis für nachhaltiges und erfolgreiches Lernen geschaffen. Das suggestopädische Konzept zielt auf den Abbau von Lernbarrieren und die Förderung einer positiven Kommunikationskultur, mit der die Selbstsicherheit und die Motivation der Lernenden gestärkt werden.

Was beinhaltet die Ausbildung:

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung sind die Instrumentarien der Suggestopädie und die Trainerpersönlichkeit - beides entscheidende Wirkfaktoren dieses pädagogischen Konzepts. Der Blick auf die Umsetzung der suggestopädischen Methoden im eigenen Arbeitsumfeld ist integraler Bestandteil der Ausbildung und es werden hierfür mit Unterstützung des Trainerteams und der Ausbildungsgruppe praktische Konzepte und Materialien erarbeitet.

Starterzertifikat Suggestopädie

Das Starterzertifikat Suggestopädie kann unabhängig von der Gesamtausbildung erworben werden. Sie erwerben damit wichtige grundlegende Instrumente und Methoden, um Ihre eigenen Unterrichtsinhalte suggestopädisch aufzubereiten und auszuprobieren.

Das Starterzertifikat beinhaltet:

. Ergebnisse der Lernpsychologie und ihre Bedeutung für ganzheitliche Lehr- und Lernprozesse

. die historische Entwicklung des suggestopädischen Konzepts

. die Bedeutung von Lernereinstellung für den Lernprozess: Suggestion und De-Suggestion

. das Modell des suggestopädischen Kreislaufs oder die Phasen im suggestopädischen Vermittlungsprozess

. kreative Methoden und Übungsformen in der Motivations- und Erarbeitungsphase

. Anregungen zur Gestaltung von Seminaranfängen und Enden

. Gestaltung einer lernförderlichen Umgebung

. Einsatz und Wirkung von Musik im Kontext Lernen

Umfang des Starterzertifikats:

Das Starterzertifikat umfasst 30 Unterrichtsstunden und wird am Ende ausgestellt.

Das Starterzertifikat kann auch als Einstieg in die Gesamtausbildung (120 UStd.) in Suggestopädie genutzt werden.

Die Trainerinnen

Brigitte Schwitalla

seit 1986 Trainerin in der Erwachsenenbildung; Trainerin für Englisch, Spanisch, Deutsch als Fremdsprache; Suggestopädin; Aus- und Weiterbildungen in NLP, Körperarbeit und systemischer Organisations- und Familienaufstellung

Roswitha Sanders

Lehrerin, Museumspädagogin, Suggestopädin; seit 1989 Dozentin für Deutsch als Fremdsprache und Trainerin in der Erwachsenenbildung, seit 2002 freie Trainerin in der Aus- und Weiterbildung

Die Ausbildung wird in Kooperation mit der Volkshochschule Bergisch Gladbach durchgeführt.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich unter Angabe der Kursnummer bei neues lernen an.

Mit der Anmeldung berechnen wir Ihnen eine Anzahlung von 20%.