Agil Führen mit TA

Beate Remus

Beate Remus

geb. '62, Dipl.-Ingenieurin, Transaktionsanalytikerin Anwendungsbereich Organisation (CTA-O), Mediatorin, TMS®_Master-Beraterin, Senior Coach DBVC, seit 1999 tätig als Management-Trainerin, Businesscoach und Organisationsberaterin.

Agilität gewinnt in allen Arbeitsbereichen an Bedeutung und verändert die Zusammenarbeit in Unternehmen in hohem Maße. Mit der Forderung nach Verantwortungsübernahme und Selbststeuerung im Team wird eine respektvolle, auf Commitment ausgerichtete Beziehungsgestaltung durch die Führungspersonen unumgänglich. Viele Führungskräfte stehen jedoch ratlos vor dieser vermeintlich neuen Anforderung an die Beziehungsqualität. Sie erleben sich als wirkungslos und mitunter sogar als konfliktauslösend, wenn sie versuchen, agile Prinzipien mit einem Repertoire an althergebrachtem Führungsverhalten zu praktizieren.

Menschliches Verhalten, eben auch Führungsverhalten, basiert auf inneren Einstellungen, Überzeugungen und Werten - der inneren Haltung, dem Mindset. Derzeit ist der Begriff Agiles Mindset in aller Munde. Es soll Führungskräften ermöglichen, mit den Mitarbeitenden auf Augenhöhe zu agieren, in der VUKA-Arbeitswelt selbst die Orientierung zu behalten und dem Team Halt zu geben sowie mit dem gemeinsamen Handeln Sinn zu stiften.

Im Rahmen des Netzwerkabends geht es um die Fragen, was ein Agiles Mindset ausmacht, was an dem neuen Führungsverständnis wirklich neu ist und wie Führungskräfte mit Hilfe von TA-Konzepten ihre persönliche Agilität weiterentwickeln können.

Dieser Vortrag ist Teil der Reihe Agilität. Es finden noch zwei weitere Vorträge zu den Themen "Agiles Projektmanagement und TA" sowie "Agile Organisationen und TA" statt.