Behutsame Öffnung des Bildungswerks! Infos

Hypnose und suggestive Verfahren

Matthias Oppermann

Matthias Oppermann

geb. '63, Studium der Sozialpädagogik, Hypnotherapeut, Kinesiologe. Seit 1993 in verschiedenen Institutionen tätig.

Die therapeutische Hypnose ist seit 2006 in Deutschland als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie anerkannt und findet immer weitere praktische Anwendungen mit hohem unmittelbaren Nutzen für Klient*innen wie eine schmerzfreie Zahnbehandlung ohne Narkose oder die Unterstützung bei gewünschten Verhaltensänderungen wie Raucherentwöhnung.

Die therapeutische Hypnose wird oft mit Bühnen- oder Showhypnose verwechselt. Beides hat nichts miteinander zu tun.

Die angewandte Hypnose verfolgt das Ziel, Menschen zu heilen und zu helfen. Sie wirkt und funktioniert auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit von Klient*in und Therapeut*in.

Sie bietet die Möglichkeit, einen Zugang zum Unbewussten zu finden.

Die Wirkweise der therapeutischen Hypnose beruht auf ihrem Ansatz, eine Brücke zwischen Bewusstsein und Unbewusstem herzustellen. Dies erleichtert den Klient*innen den Zugang zu sonst nicht zugänglichen Ressourcen und erlaubt das Klären und Ausgestalten eigener Visionen und Ziele.

Ihre besondere Stärke entfaltet die therapeutische Hypnose bei der Veränderung unbewusster Abläufe wie z.B. Rauchen oder unkontrolliertem Naschverhalten.

Hypnose bietet hier eine neuartige, unmittelbar wirksame Heilmethodik bei psychischen Problemen, körperlichen Beschwerden und inzwischen auch im Coaching-Bereich.

Zielgruppe

Die Ausbildung eignet sich für helfende und beratende Berufe, für Ärzt*innen, (angehende) Heilpraktiker*innen, Psycholog*innen, Physiotherapeut*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen und alle Interessierten, die ihren Horizont erweitern möchten.

Wenn Sie unsicher sind, ob diese Fortbildung für Sie passend ist, zögern Sie nicht, Kontakt zu uns (zum Trainer) aufzunehmen.

Ziele

Sie erlernen in dieser Ausbildung, wie Sie eben diese unbewussten Vorgänge bei sich und anderen verändern können. Sie lernen den theoretischen Hintergrund und die erforderlichen Techniken und Methoden kennen und üben diese in stressfreier Atmosphäre ein. Sie schulen Ihre Wahrnehmung dafür, wie Menschen unbewusst ihre Probleme erzeugen und manifestieren.

Inhalte

  • Zusammenhang von Gedanken, Gefühlen und Kommunikation
  • Hypnose in der Therapie
  • Selbst- und Fremdhypnose
  • Hypnose mit Kindern und Jugendlichen
  • Verfahren bei Ängsten, Motivation und Schmerzlinderung
  • suggestive und hypnotische Elemente zur Steigerung der Harmonie und Produktivität
  • Unterstützung von Heilbehandlung durch Hypnose

Konzept

Die Ausbildung ist gegliedert in einen dreitägigen Bildungsurlaub (Selbstanwendung) und fünf Wochenenden (Selbst- und Fremdhypnose). Neben dem Selbsterfahrungsanteil werden die Techniken in praktischen Übungen vertieft.

Und noch ein offenes Wort: Nicht alle Teilnehmer werden am Ende der Ausbildung das Gleiche erreicht haben. Denn nur wer innerlich gefestigt ist, kann anderen Halt geben und nur wer selbst in der eigenen Ruhe steht, kann Ruhe vermitteln. Und dies ist bei jedem unterschiedlich. Doch es gilt auch: Die Ausbildung wird sich für jeden gleich lohnen.

Trainer

Matthias Oppermann

geb. '63, Studium der Sozialpädagogik, Hypnotherapeut (Ausbildung Milton Erickson Institut), Kinesiologe. Seit 1993 in verschiedenen Institutionen tätig.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bei neues lernen unter Angabe der Kursnummer an. Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung von 20% fällig.

Sie helfen uns sehr, wenn Sie sich bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn anmelden.

Natürlich sind auch kurzfristige Anmeldungen möglich, soweit noch Plätze verfügbar sind.