Fast alle Kurse können auch im November und Dezember stattfinden! Infos

Aufbaukurs Systemische Beratung – Coaching–Kompetenz (Coach nach den Standards DGfC)

Norbert Weishaupt

Norbert Weishaupt

begleitet seit 1996 als selbstständiger Berater, Führungscoach und Trainer Unternehmen und Organisationen. Systemischer Berater (SG), Seniorcoach und Lehrcoach (DGfC), Gestalttherapeut (GZG).

Diese Weiterbildung vertieft Ihre Kompetenzen als systemisch arbeitende*r Berater*in.

Das Ziel

Hier können Sie die eigene Rolle als Coach persönlich, methodisch und theoretisch weiterentwickeln. Dabei setzen Sie sich mit den unterschiedlichen Handlungsfeldern und Settings von Coaching handlungsorientiert auseinander und entwickeln so Ihr professionelles Coach-Profil.

Die Zielgruppe

Diese Fortbildung wendet sich an Menschen, die bereits eine zusammenhängende Weiterbildung in systemischer Beratung abgeschlossen haben, wie z.B. der Grundkurs "Systemische Beratung - Praxiskompetenz kompakt" bei neues lernen.

Teilnehmen können aber auch Interessierte, die schon eine vergleichbare Weiterbildung bei einem anderen Anbieter absolviert haben. Bitte klären Sie in diesem Fall die Anerkennung mit neues lernen ab (Umfang der Vorkenntnisse: mindestens 96 Ustd., 24 Ustd. Peergrouparbeit, 20 Ustd. Literaturstudium).

Mit der abgeschlossenen Fortbildung " Aufbaukurs Systemische Beratung - Coaching-Kompetenz" erfüllen Sie, in Verbindung mit den zusätzlichen Anforderungen (siehe Zertifikat) die Voraussetzung für die Zertifizierung zum Coach nach den Standards der DGfC bei diesem Berufsverband. Weitere Zugangsvoraussetzungen: Mindestalter 28 Jahre, abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium, mindestens 3-jährige Tätigkeit in den Feldern Beratung und/oder Führung und/oder Bildung mit mind. 25% Stellenanteil. Bereitschaft zur Selbstreflexion.

Das Konzept

Die Fortbildung vertieft die systemische Theorie und Methoden und greift dabei Praxisanliegen der Teilnehmer*innen auf. Live-Demonstrationen, Beratungssequenzen und praktische Übungen in Einzelarbeit, Kleingruppen und Plenum eröffnen ein Lernfeld, das sich immer am Transferwert für die eigene Coaching-Praxis der Teilnehmer*innen orientiert. Durchgängig geht es auch um die Klärung der eigenen Rolle als Berater*in und Coach und die Schärfung des eigenen professionellen Profils. Zusätzlich zu den Fortbildungsblöcken treffen sich die Teilnehmer*innen in Peergroups. Von den Teilnehmenden durchgeführte eigene Coachings, in Anspruch genommene externe Lehrcoachings und eine Abschlussarbeit unterstützen die weitere Professionalisierung.

Die Inhalte

Die Weiterbildung vertieft die methodischen Ansätze und konzeptionellen Hintergründe systemischer Arbeit in der Beratung Einzelner und von Zweierkonstellationen:

  • Auftragsklärung bei Einzelberatung in komplexen Kundensystemen, Zweier- und Dreierkontrakte: Klarheit von Anfang an, Beobachtungsdimensionen erweitern
  • Zusammenhänge sichtbar machen - mit Sprache, Zeichnung, Materialien
  • Komplexität reduzieren - wichtige Themen erfassen
  • Professionelle Präsenz und Kontakt - die eigene Persönlichkeit als Ressource nutzen (mit Manfred Hein-Dürr)
  • Unterschiedliche Settings für Coaching: Führungscoaching, Karriere-Coaching, Coaching in Krisen, Eltern-Coaching (Neue Autorität), u.a.
  • Entwickeln des eigenen Coaching-Konzepts, Ressourcen klären und Fokussierung reflektieren
  • Exkurs Organisationsentwicklung: Entwicklungsphasen, Ebenen von Organisationen, Zyklen und Reaktionen, Prozesse abschließen
  • Coaching-Konzepte kennenlernen und darstellen, sich als Coach zeigen, nächste Schritte, Abschluss der Weiterbildung.

Die Trainer

Norbert Weishaupt begleitet seit 1996 als selbstständiger Berater, Führungscoach und Trainer Unternehmen und Organisationen. Systemischer Berater (SG), Seniorcoach und Lehrcoach (DGfC), Gendertrainer (HBS), Gestalttherapeut (GZG).

Gasttrainer

Manfred Hein-Dürr, Dipl.-Theologe, arbeitet freiberuflich seit Jahren als heilkundlicher Heilpraktiker, Einzel- und Paartherapeut. Gestalttherapeut (DVG), Coach, Supervisor (DGSV), Hakomi-Therapeut

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat von neues lernen. Bei Nachweis von durchgeführten eigenen Coachings (15 x 1,5h), erfolgreich absolvierten, externen Lehrcoachings (10 x 1,5h durch eine*n externe*n DGfC-Lehrcoach) und Verfassen/Präsentation einer Abschlussarbeit erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat "Qualifizierung zum Coach nach den Standards der DGfC". Durch die Mitgliedschaft im DGfC erhalten die Teilnehmenden damit die Berechtigung, die Bezeichnung "Coach DGfC" zu führen.

Umfang

14 Seminartage an Wochenenden verteilt auf 11 Monate, Peergrouparbeit, eigene Coachingpraxis, externes Lehrcoaching.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter Angabe der Kursnummer bei neues lernen an. Nach der Anmeldung berechnen wir Ihnen eine Anzahlung von 20%. Sie helfen uns sehr, wenn Sie sich bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn anmelden. Natürlich sind auch kurzfristige Anmeldungen möglich, soweit noch Plätze verfügbar sind.