Datenschutz im Alltag: Veränderungen für Webseiten und Datenschutzbeauftragte

Tim Klein

Tim Klein

geb. '81, seit 2000 in der IT-Welt beruflich tätig und seit 2010 selbstständig. 2018 hat er die Ausbildungen zum externen DSB beim TÜV Rheinland absolviert und ist seither auch als Datenschutz-Berater für kleine Unternehmen tätig.

Die DSGVO hat nicht nur Konsequenzen für die Datenverarbeitungen, sondern auch auf die Art, wie Webseiten von Selbständigen und Unternehmen gestaltet werden und welche Informationen angezeigt werden müssen.

Ebenso hat sich einiges geändert, ab wann Datenschutzbeauftragte ernannt werden müssen.

In diesem Kurs lernen Sie die Grundbegriffe des technischen Datenschutzes kennen und auf Ihre Webseite anzuwenden. Mit diesem Wissen können Sie dann Ihre Webseite (um)gestalten und/oder Ihren Dienstleistern genau sagen, was Sie brauchen.

Sie lernen:

  • Wie Sie herausfinden, ob Ihre Webseite Cookies einsetzt und wenn ja, was Sie tun sollten.
  • Welche Drittanbieter-Tools auf Ihrer Webseite eingerichtet sind und wie Sie diese wieder entfernen können.
  • Wie Sie zu ihrer Datenschutz-Erklärung kommen und wo Sie diese auf Ihrer Webseite verlinken sollten.
  • Wann Sie ein TLS-Zertifikat für https brauchen.
  • Wie Sie die technische Qualität Ihres Webhosters oder Ihrer Webagentur beurteilen können.
  • Was Sie schon heute tun können, um für die kommende E-Privacy-Richtline besser vorbereitet zu sein.
  • Wann Sie einen DSB benennen dürfen oder müssen.
  • Warum eine freiwillige Benennung Vorteile hat.
  • Warum Sie als Inhaber*in oder Vorgesetzte*r kein DSB sein dürfen.
  • Was die Aufgaben und Grenzen eines DSB sind.

Bitte mitbringen: Laptop mit Windows, Mac oder Linux. Aktuelle Smartphones sind nur eingeschränkt geeignet.