Körperverfahren in der sozialen Arbeit – die Methodenkiste aus dem therapeutischen Bereich

Antje Abram

Antje Abram

geb. '68, Heilpraktikerin, Diplom-Sportlehrerin, Gestalttherapeutin und systemische Familientherapeutin.

Hier steht der Körper mit verschiedenen Körperverfahren im Mittelpunkt.

Sie bekommen einen Einblick in verschiedene therapeutische Richtungen, wie die Gestalttherapie, die systemischen Therapie, Bioenergetik, Tanz und Entspannungsverfahren. Der Fokus liegt vor allem auf den körperlichen Aspekten und Möglichkeiten dieser Therapieansätze, die sowohl mit kurzem theoretischen Input als auch vielen Übungen erfahrbar gemacht werden. Sie erhalten ihrem Beruf entsprechend Anregungen und Übungen, die Sie mit in Ihren Arbeitsalltag nehmen und dort praktisch anwenden können.

Das Seminar richtet sich an Menschen in sozialen Berufen. Konkrete Beispiele und Problemsituationen aus den jeweiligen Arbeitsfeldern können gerne eingebracht und näher beleuchtet werden, um neue Herangehensweisen und Lösungen zu finden.

Inhalte:

Die Gestalttherapie beschäftigt sich mit der Bewusstwerdung der eigenen Gefühlen und unabgeschlossenen innerlichen Prozessen. Ziel dabei ist es, "die Gestalt" zu schließen und damit das gefühlsmäßige Beschäftigt-sein zu beenden.

Bei der systemischem Therapie wird das gesamte "System" eines Menschen mit in den Blick genommen, seien dies alle Familienmitglieder oder alle Kollegen bei der Arbeit. Dabei spielen die Faktoren Bindung, Ordnung und Ausgleich eine wichtige Rolle.

Tanz ist definiert als "Bewegung zur Musik" - ob es sich um ein eher kleines Körperteil wie eine Hand oder um den gesamten Körper handelt, liegt in der Achtsamkeit und Lust des Tanzenden. Der therapeutische Fokus liegt auf der Umsetzung von Gefühlen und Befindlichkeiten in Bewegung.

Die Bioenergetik stellt die körperlichen Spannungsmuster (Anspannung und Entspannung) in Bezug zu emotionalen Einstellungen und charakterlichen Ausprägungen bei einem Menschen.

Entspannungsverfahren haben das Ziel eine innere Ruhe und Ausgeglichenheit herbei zu führen. Es existieren viele verschiedene Techniken, in Ruhe und in Bewegung.